Freizeitbericht

Ferryhill-Austausch 10.10. – 17.10.09

 

 

Am Samstag, den 10.10.09 startete unsere Gruppe bestehend aus 12 Jugendlichen im Alter zwischen 16 und 19 Jahren mit den Betreuern Björn Schüppen und Michael Lämmer um 23.30 Uhr vom Jugendzentrum Area51 nach Ferryhill.

Wir fuhren zur Fähre nach Calais, welche um 05.40 Uhr nach Dover ablegte.

Nach kurzer Überfahrt ging es dann für die nächsten 2.700 km mit unseren beiden Minibussen in den Linksverkehr.

Wir kamen um 15.00 Uhr am Gemeindehaus an. Nun ruhten wir uns erstmal dort aus und lernten nach und nach unsere Gastfamilien kennen. Nach ganz kurzer Zeit war das Eis gebrochen, denn auf der Hinfahrt machten sich die Jugendlichen Gedanken, was sie erwarten würde. Es gab jetzt schon intensive Gespräche. Uns erwartete ein reichhaltiges Buffet und anschließend fuhren wir in unsere Gastfamilien.

Am Montagmorgen  haben wir uns um 09.00 Uhr getroffen und fuhren gemeinsam nach York. Auf der Hinfahrt wurden die positiven Erlebnisse aus den Gastfamilien ausgetauscht. Wir machten eine gemeinsame Sightseeing-Bustour. Anschließend hatte jeder Zeit die Stadt zu Fuß zu erkunden. Die Zeit wurde fürs Shoppen oder für den Besuch des Yorker Dungeon genutzt.

Abends machten wir eine Brauerei-Besichtigung mit einem Pub. Dort liessen wir den Tag mit einigen Bierchen und Cola ausklingen.

Am Dienstag stand Liverpool auf dem Programm. Nach vierstündiger Hinfahrt besuchten wir die Beatles-Story. Sehr interessant und auf jeden Fall einen Besuch wert, auch für einen Nicht-Beatles-Fan. Dort erhält man einen Überblick über den Beginn der Beatles und ihr Wirken. Natürlich gehörte für den einen oder anderen einen Besuch des weltktbekannten Cavern Club dazu.

Spät abends ging es zurück in die Gastfamilien.

Am Mittwoch ging es auf nach Durham, einer schönen Nachbarstadt von Ferryhill. Dort besichtigten wir die Kathedrale, wo einige Filmszenen von Harry Potter gedreht wurden. Da es an diesem Tage leider regnete (es war übrigens der einzige) ging es zu Europas grössten Shooping Center nach Newcastle. Dort wurde der Grossteil des Geldes ausgegeben.

Abends gab es dann eine Party mit Buffet im Gemeindehaus. Dort wurden heute Spiele mit Jung und Alt gespielt. Ankleiden mit verschieden Kostümen und Mumien einwickeln mit Klopapier waren die Spiele. Die Ältesten hatten den meisten Spaß.

Ganz früh ging es am Donnerstag nach Schottland in die schöne Stadt Edingburgh. Hier wurde nach einer Rundtour mit dem Sightseeing-Bus die Stadt erkundet.

Am Freitag sind wir dann gemeinsam nach Whittby gefahren, eine kleine schöne Hafenstadt, wo der ein oder andere eine Portion Fish & Chips verspeisst hat.

Früh ging es zurück, da wir leider schon unsere Koffer packen mussten.  Abends stand unsere Abschlussparty an, wo wir alle viel Spass hatten.

Wir stellten alle mit Entsetzen fest, dass die Woche viel zu schnell vorbei ging. Es wurden viele neue Freundschaften geschlossen und alte aufgefrischt. Ein Dank an alle Gastfamilien für ihre Gastfreundschaft und ein ganz besonderen Dank an die Organisatoren Vicky, Keith und Kevin.

Am Samstag ging es wieder zurück nach Deutschland.

 

Von Michael Lämmer